11.09.2015 – 04.10.2015 – Ein Hymer in Carthargo City

Carthago CityEin Hymer in Carthargo City….

So viele verschiedene Orte wie diesmal hatten wir noch nie in zu kurzer Zeit besucht. Dabei waren wir nicht nur auf der Straße unterwegs, sondern haben auch schon mal ein, zwei Tage Halt gemacht.

Unser erstes Ziel war Dresden. Damit wir entsprechend Zeit hatten sind wir, wie immer, schon am Freitagabend gestartet. Unser Ziel war Helmstedt. Hier wollten wir übernachten, damit wir am Samstag gegen Mittag in Dresden ankommen und dann bis zum Sonntagabend Zeit haben um die Stadt zu erkunden.
Helmstedt, das war immer nur Grenzstadt zur DDR. Da ist doch nichts, oder? Wir waren sehr überrascht als wir noch am Abend in die Stadt gingen und dann die Altstadt und das wunderschöne Rathaus sahen. Damit hatten wir nicht gerechnet. Fazit: Kein besonders schöner Platz, dafür kostenlos, Stadtnah und es lohnt sich noch einmal wieder zu kommen.
FrauenkircheDresden: Infolge einer Baustelle haben wir den Platz zunächst nicht gefunden. Außerdem fand noch eine Sportveranstaltung statt und einige Straßen waren gesperrt. Schließlich sind wir doch auf dem Platz gelandet. Auch hier nicht besonders schön. Etwas unglücklich ausgeschildert und erklärt. Ich hätte mir einige Wege sparen können. Dennoch, der Platz, Zinzendorfstraße 7, 01069 Dresden liegt Zentrumsnah und hat alles was man braucht. Die Stadt ist groß und trotz der vielen Menschen kommt nie das Gefühl auf, dass es zu voll ist. Auf jeden Fall lohnt sich auch der Besuch der Besuch der gläsernen Manufaktur, auch am Abend. Es hat uns sehr gut gefallen und wir werden wohl noch einmal nach Dresden kommen, denn gesehen haben wir viel aber es gibt sicherlich noch sehr viel mehr zu schauen.
Anschießend sin wir am Montag nach Kulmbach weiter gefahren und haben Verwandte besucht. Überrascht waren wir wie voll der Wohnmobilplatz war. Am nächsten Tag sollte es weiter gehen nach Nesselwang. Aber zu spät aufgestanden und es reichte dann nur bis nach Augsburg. Wir wollten eben nicht immer nur auf der Straße liegen. Augsburg hat uns nicht überzeugt. Zunächst machte es einen schmuddeligen Eindruck. Als wir dann im Zentrum in die Altstadt kamen änderte es sich ein wenig, aber überzeugt sind wir nicht von Augsburg. Dann am nächsten Tag erreichten wir schließlich ViehscheidNesselwang. Hier war gerade Viehscheid als wir ankamen. Der Wohnmobilplatz war fast nicht zu erreichen. Schön geschmückte Rindviecher wurden wieder von ihren Besitzern in Empfang genommen. Am nächsten Tag machten wir eine Wanderung zur Wallfahrtskirche Maria Trost. Als wir wieder zum Wohnmobil zurück kamen waren wir froh dass Duschen im Wohnmobil kein Problem ist.

Wir setzten unsere Reise fort und kamen bis nach Glurns. Das Wetter war nicht besonders. Während der Fahrt hörten wir immer von Problemen auf den Straßen. Es war ein heftiger Sturm, der dazu führte dass Bäume umstürzten und die Straße Richtung Norden komplett gesperrt werden musste. So hatten wir Glück, da wir ja Richtung Süden unterwegs waren. Wind sollte uns den gesamten Urlaub begleiten. Mal mehr, mal weniger. Es war nicht besonders warm es wehte immer ein bisschen der Wind. Nach der Übernachtung in Glurns machten wir uns auf den Weg nach Igea Marina. Einen Zwischenstopp machten wir noch in San Mauro um uns im Einkaufszentrum mit dem Notwendigen zu versorgen. Das erste Mal im Urlaub hat uns dann eine Erkältung überfallen. Aber nicht nur deshalb sind wir nach 6 Tagen wieder Richtung Norden gestartet. Nach einer Übernachtung in Comacchio sind wir dann bis nach Füssen durchgefahren. Dort blieben wir zwei Nächte. Ein wenig ausruhen von der letzten Etappe. Von Füssen aus fuhren wir für zwei Tage nach Kempten. Dann nach Bad Schussenried und Aulendorf. Schließlich Besuchten wir noch für zwei Tage Blaubeuren.

http://reisen.meinhobby600.de/wp-content/uploads/2015/01/Linie-gr%C3%BCn-schmal.jpg
Statistik dieser Reise:
Reisedauer: 11.09.2015 – 03.10.2015 = 22 Übernachtungen
Entfernung: 3273 km
Kosten:
Übernachtung:                              =                                                                        =  188,00 Euro
Kurbeitrag:                                     =                                                                        =   00,00 Euro
Strom:                                             = 2 x incl. Rest Solar                                      =   00,00 Euro
Wasser:                                           =                                                                         =     1,50 Euro
Gas      :                                           = 2 Flaschen                                                     =   40,98 Euro
Maut / Parken:                                                                                                          =   00,00 Euro
Gesamt:                                                                                                                      =  230,48 Euro
Getankt: 260,66 ltr. – 300,30 Euro, Verbrauch im Durchschnitt 10,02 ltr.
http://reisen.meinhobby600.de/wp-content/uploads/2015/01/Linie-gr%C3%BCn-schmal.jpg

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.