Tatort Villa Bock…

Villa BockSeit 2009 zieht es uns im Oktober in Richtung Celle. Oftmals bleiben wir bei unseren Bekannten in Hambühren, aber in den letzten Jahren haben wir auch schon einmal in Nienhagen übernachtet.  – Unsere Bekannten kennen die Schauspieler der Theatergruppe St. Laurentius welche immer im Oktober ihr Theaterstück vorstellen. Daraus ergab es sich dass auch wir einmal eingeladen wurden.  Mittlerweile ist es fast schon Kul zum Theater nach Nienhagen zu fahren. Da wir nach dem Stück nicht noch nach Hause fahren wollten haben wir immer das Wohnmobil mit um darin zu übernachten. In den letzten Jahren haben wir dann immer in Nienhagen auf dem Wohnmobilplatz in Sichtweite zum Hagensaal übernachtet. Für alle Beteiligten einen angenehme Lösung.
Nachdem wir stressfrei am Samstag schon am Nachmittag angereist waren, konnten wir noch einen kurzen Spaziergang in Nienhaben machen. Obwohl der Wetterbericht nichts besonderes versprach war es doch die ganze Zeit trocken und nicht zu kühl. Wer sehenden Auges durch den Herbst geht findet auch solche schönen Bilder.
Es kam noch ein weiteres Pärchen hinzu, sodass wir mit sechs Persnen zunächst auf ein kleines Schwätzchen im Wohnmobil auf den Einlass warteten. Gegen 18:15 Uhr machten wir uns auf den Weg und mussten feststellen, dass bereites eine lange Schlange Einlass begehrte. Obwohl die Vorstellung erst um 19:30 Uhr beginnen sollte waren die Zuschauer schon lange vorher eingetroffen. Wir bekamen ein sehr unterhaltsames Stück zu sehen das nicht nur durch die Handlung sondern auch durch die Darsteller zur allgemeinen Erheiterung und Freude beitrug. Nach der Vorstellung gingen wir noch einmal alle in das Wohnmobil um noch einmal gemütlich zusammen zu sitzen. Es war schon weit nach Mitternacht als wir uns von einander verabschiedeten.
Herbst - FliegenpilzeDer nächste Morgen fing dafür etwas später an. Wir machten einen langen Spazeiergang. Es war trocken und nicht zu kühl. Zum Wohnmobil zurückgekehrt wollte ich gerade die Matte vor der Windschutzscheibe (Kälteschutz) wieder entfernen, als unsere Bekannten „schon wieder“ vor dem Wohnmobil standen. Wollten nur noch einmal kurz schauen ob wir noch da waren. So setzten wir uns noch einmal zusammen und tranken eine Tasse Tee. Anschließend machten wir uns auf den Heimweg. Wir fuhren über Müden und machten in der Ole Müller Schün noch kurz Station um ein „kleines“ Stück Torte zu essen. Super lecker, aber die Stücke sind riesig…….



http://reisen.meinhobby600.de/wp-content/uploads/2015/01/Linie-gr%C3%BCn-schmal.jpg
Statistik dieser Reise:
Reisedauer: 17.10.2015 – 18.10.2015 = 1 Übernachtungen
Entfernung: 200 km
Kosten:
Übernachtung:                              =                                                                        =    00,00 Euro
Kurbeitrag:                                    =                                                                         =    00,00 Euro
Strom:                                             =                                                                         =    00,00 Euro
Wasser:                                           =                                                                         =    00,00 Euro
Gas      :                                           =                                                                          =    19,99 Euro
Maut / Parken:                                                                                                          =   00,00 Euro
Gesamt:                                                                                                                      =    19,99 Euro
http://reisen.meinhobby600.de/wp-content/uploads/2015/01/Linie-gr%C3%BCn-schmal.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.