27.12.2014 – 05.01.2015

Dom in Speyer
Dom Mainz 2
Dom in Mainz

Jahreswechsel mal im Wohnmobil – eine ganz andere und neue Erfahrung. Wenn man ansonsten nur bei gutem Wetter unterwegs ist. Es gibt ja angeblich kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Wir wollen wenn möglich ein bisschen Schnee und auch einmal bei kaltem Wetter im Wohnmobil auspropieren. Der Unterschied ist die Notwendigkeit, dass das Wohnmobil warm gehalten werden muss. Nicht nur wegen des eingenen Wohlfühlens, sondern auch weil sonst die Leitungen einfrieren und dann ein Wohnen nicht mehr möglich ist. Kalt, kein Wasser und auch keine Möglichkeit das Abwassser sicher zu entsorgen. Wohnmobil im Winter ist einfach nur anders. Es war zum Glück nicht ganz so kalt wie zunächst im Wetterbericht angegeben war aber Schnee (siehe Foto) hatten wir auch. Es sollte der Schwarzwald sein, ist aber zunächst die Mosel in Ernst geworden. Nach der ersten Nacht war die erste Flasche mit Gas leer. (war aber auch schon einige Tage in Gebrauch). So konnten wir die Zeit mit der wir bei so einem Wetter heizen können sehr gut ausprobieren. Wir sind dann weiter nach Speyer. Hochschwarzwald sollte es dann dochnicht werden, weil der Schneefall doch sehr heftig war. Der Stellplatz in Speyer versprach eine gute Ver- und Entsorgung und eine nähe zur Stadt. Über den Preis von 22,00 Euro pro kann man diskutieren, ist es aber nach unserer Meinung nicht wert. Hier versucht der Betreiber ordentlich Kasse zu machen.
Was macht man bei kaltem Wetter? Man versucht sich aufzuwärmen. In der Woche bieten sich Kaufhäuser und Einkaufzentren an, an den Wochenenden zusätzlich noch Kirchen und andere öffentliche Gebäude. So bot es sich an den Dom in Speyer zu besuchen und den noch vorhandenen Weihnachtsmarkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.